AGB one-stop Studio

 

Allgemeine Miet- und Geschäftsbedingungen one-stop Mietstudio, Inh. Matthias von der Ahé

 


I. Allgemeines

  1. Die nachfolgenden allgemeinen Miet- und Geschäftsbedingungen (im folgenden AGB genannt) gelten für Mietverträge zwischen dem one-stop Fotostudio und dem jeweiligen Mieter des Studios.
  2. Sie gelten als vereinbart mit Abschluss des Mietvertrages, somit mit der Annahme des Angebotes des one-stop Fotostudios durch den Mieter.
  3. Die AGB’s werden Vertragsbestandteil des Mietvertrages. Abweichende Geschäftsbedingungen des Mieters wird hiermit widersprochen.
  4. Die AGB’s gelten auch im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung ohne ausdrückliche Einbeziehung auch für alle zukünftigen Mietverträge.

 

II. Miete

  1. Es gilt der vereinbarte Mietzins. Ist ein solcher nicht vereinbart, bestimmt er sich nach der jeweils aktuellen Preisliste des one-stop Fotostudios, die dem Mieter mit dem Angebot zugegangen ist. Der Mietzins ist ein Nettopreis. Der Mieter schuldet daneben jeweils gesetzliche Mehrwertsteuer.
  2. Ein Tagesssatz bezieht sich auf 9 Stunden Mietzeit zwischen 09.00 und 18.00 Uhr eines Tages einschließlich Auf- und Abbau.
  3. Für jede weitere begonnene Stunde wird ein Overtime-Zuschlag erhoben, der zwischen den Mietparteien individuell vereinbart oder aber der Preisliste zu entnehmen ist.
  4. Mit dem Mietzins ist ausschließlich die Nutzung des Fotostudios abgegolten.n Räume.
  5. Die Benutzung von Equipment - Licht, Requisiten, etc. – ist mit dem Mietzins nicht abgegolten. Hierüber kann bei Bedarf ein separater Mietvertrag abgeschlossen werden.
  6. Einer separaten Vereinbarung bedarf auch die Inanspruchnahme von Serviceleistungen wie: Bildbearbeitung, Fotoassistenz, Set-Bau, Casting, Styling, Requisite, Catering, etc.. Auch solche Leistungen sind im Mietzins nicht enthalten.

 

III. Optionen

  1. Erteilte Optionen müssen schriftlich (Brief, e-Mail, Fax) bestätigt werden.
  2. Sollte eine zweite Option für den gleichen Mietzeitraum eingehen, wird one-stop Fotostudio dies dem Erstoptierenden unverzüglich mitteilen. Dieser hat die Möglichkeit, innerhalb von 24 Stunden den Mietvertrag für die Optionszeit abzuschließen, ansonsten hat die erste schriftliche Festbuchung Vorrang.
  3. Mietverträge können grundsätzlich nur aus wichtigem Grund gekündigt werden. Bei Kündigung bis zu 4 Tage vor Mietbeginn werden 50 % des vereinbarten Mietzinses als Stornokosten berechnet. Bei einer Kündigung nach diesem Zeitpunkt ist die Gesamtmiete zu bezahlen.

 

IV. Zustand der Mieträume

  1. Die Räume werden in gereinigtem Zustand vermietet.
  2. Sie sind in einem solchen Zustand wieder zurückzugeben, wenn eine Reinigung der Räume und/oder das Ausbessern des Rundhorizontes notwendig, übernimmt dies das one-stop Fotostudio, die Kosten werden dem Mieter berechnet.

 

V. Haftung


Der Mieter haftet für alle durch ihn selbst, seinen Erfüllungsgehilfen und sonstigen Dritten, die sich mit seiner Erlaubnis in den Mieträumen aufhalten, verursachten Schäden an den Mieträumen selbst, deren Einrichtung und sonstigen benutzten Equipments, einschließlich der daraus entstehenden Folgekosten.
Der Mieter wurde vor Mietbeginn in alle technischen Vorrichtungen eingewiesen und ihm die Handhabung der Einrichtungen erklärt.
Der Mieter wird einen entsprechenden Einweisungsschein unterschreiben, mit dem er die ordnungsgemäße vertragsgerechte Übergabe der Mieträume und des von ihm zu nutzenden Equipments bestätigt.
Sollten sich während der Mietzeit technische Probleme ergeben, ist der Mieter verpflichtet, sofort den Inhaber des Fotostudios bzw. seine Angestellten zu benachrichtigen.


VI. Haftungsausschluss

  1. one-stop studio haftet gem. den gesetzlichen Bestimmungen:
    - bei Vorsatz;
    - bei grober Fahrlässigkeit der gesetzlichen Vertreter oder leitenden Angestellten;
    - im Falle der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, auch bei grober Fahrlässigkeit unserer sonstigen Erfüllungsgehilfen;
    - bei schuldhafter Verletzung von Leben, Körper, Gesundheit;
    - bei Mängeln sowie sonstiger Umstände, die arglistig verschwiegen worden sind.
    Soweit nach den gesetzlichen Bestimmungen auch eine weitere Haftung in Betracht kommt, ist diese begrenzt auf den vertragstypischen vernünftigerweise vorhersehbaren Schaden. Eine weitergehende Haftung wird ausgeschlossen, insbesondere auch für Beschädigung oder Diebstahl von vom Mieter mitgebrachtem Equipment.

 

VII. Zahlungsbedingungen

  1. Der Mietzins ist, soweit nicht anders vereinbart, spätestens 10 Tage nach Rechnungseingang beim Mieter zu bezahlen.
  2. one-stop studio behält sich das Recht vor, die fällige Studiomiete im Voraus zu kassieren.

 

VIII. Recht

  1. Vorbehaltlich besonderer Vereinbarungen ist Erfüllungsort ausschließlich unser Geschäftssitz. Ist der Mietvertragspartner Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuches, so ist Gerichtsstand für alle Verpflichtungen im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis unser Geschäftssitz oder nach unserer Wahl auch der Sitz auch des Vertragspartners. Vorstehende Gerichtsstandvereinbarung gilt auch für Vertragspartnern mit dem Sitz im Ausland.
  2. Für alle Rechten und Pflichten aus und im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis kommt ausschließlich und ohne Rücksicht auf kollisionsrechtliche Regelungen das Recht der Bundesrepublik Deutschland zur Anwendung.
  3. Nebenabreden zum Vertrag oder zu diesen AGB bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform, dies gilt auch für eine Abänderung dieser Schriftformvereinbarung.
  4. Die etwaige Nichtigkeit bzw. Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen dieser AGB berührt nicht die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Die Parteien verpflichten sich, die ungültige Bestimmung durch eine sinnentsprechende wirksame Bestimmung zu ersetzen, die der angestrebten Regelung wirtschaftlich und juristisch am nächsten kommt.

 

Stand: Januar 2006

Share